Schnellmenü:

direkt zur Navigation
direkt zum Inhalt
direkt zur Suche
direkt zu den Seiteneinstellungen
direkt zum Impressum

Seitendarstellung
Schrift größerSchrift größer
Schrift kleinerSchrift kleiner
OriginalansichtOriginalansicht
EinstellungenEinstellungen
HilfeHilfe


* Über uns





* Der Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V.

Der Heilbäderverband ist die landesweite Koordinationsstelle rund um das Thema Gesundheitstourismus. Lobbyarbeit, Mitglieder-Service, Produktentwicklung und Marketing sind die Hauptaufgaben des Verbandes.
Als Ansprechpartner für den Endverbraucher ist er gleichzeitig Vermittlungs- und Informationsstelle für gesundheitstouristische Angebote von der Kur bis hin zum Wellnessurlaub. Der Heilbäderverband Schleswig-Holstein ist politisch und finanziell unabhängig und finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge.

Die Leistungen des Heilbäderverband Schleswig-Holstein e.V. für seine Mitglieder sind im Einzelnen die folgenden:
  • Lobbyarbeit für seine Mitglieder im Bereich Kur- und Bäderwesen
  • Vergütungsverhandlungen mit den Krankenkassen bei physiotherapeutischen Leistungen
  • Umsetzung der Begriffsbestimmungen des Deutschen Heilbäderverbandes auf Landesebene
  • Qualitätssicherung der ortsgebundenen Heilmittel (Gütesiegel: "Kuren  mit Heilmitteln aus Schleswig-Holstein")
  • Mitgestaltung bei der Umsetzung der Tourismuskonzeption des Landes v. a. im Hinblick auf gesundheitstouristische Fragestellungen
  • Mitgliedschaft im Kurortebeirat des Landes Schleswig-Holstein
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu den Themen Gesundheit, Prävention, Kuren, Gesundheitsurlaub
  • Mitgliedschaft beim Deutschen Heilbäderverband e. V.; Mitarbeit im Präsidium des Dt. Heilbäderverbandes u. in den Ausschüssen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu gesundheitspolitischen Fragestellungen
  • für Mitgliedsorte: Teilnahme am bundesweiten Portal www.gesunderurlaub.de
Allergikerfreundliche Kommune - der DHV treibt Qualitätsverbesserung voran

Der Deutsche Heilbäderverband e. V. (DHV)unterstützt Heilbäder und Kurorte, sich die auf die immer größer werdende Zielgruppe der Allergiker auf Reisen systematisch einzustellen. Der DHV empfiehlt ihnen deshalb, sich als allergikerfreundlich zertifizieren zu lassen, und bietet ihnen an, sie an den medizinisch geprüften Standard der allergikerfreundlichen Kommune heranzuführen. Hierfür wurde eine Kooperation mit der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) vereinbart, die ihr lizenzkostenfreies Siegel zur Verfügung stellt. Der DHV übernimmt exklusiv für Deutschland die vorbereitenden Maßnahmen zur Zertifizierung. Er berät und schult die Tourismusverantwortlichen sowie Unterkünfte, die Gastronomie und Gewerbetreibende wie Bäckereien, Fleischereien und Lebensmittelhändler. Bei der Entwicklung des Konzeptes ist darauf geachtet worden, eine besonders kostengünstige Lösung zu finden. Es wird nur der Aufwand berechnet. An den Kosten können die Betriebe beteiligt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.deutscher-heilbaederverband.de/Allergien-724636.html.

 

Kontakt: Anja Bode, Projektleitung Allergikerfreundliche Kommune beim Deutschen Heilbäderverband, Email: anja.bode@dhv-berlin.de, Tel. 030 / 246 369 2-21.



* Mitgliedschaft im Deutschen Heilbäderverband e. V.

Der Heilbäderverband Schleswig-Holstein e. V. ist Mitglied im

Deutschen Heilbäderverband e. V. und dort in den folgenden Ausschüssen vertreten:







Ausschuss für Begriffsbestimmungen:



Mitglied:                             Hans-Jürgen Kütbach, Bad Bramstedt


Stellvertreter/in:             Georg Römer, St. Peter Ording









Ausschuss für Europaangelegenheiten:



Mitglied:                             Hans-Jürgen Kütbach, Bad Bramstedt


Stellverteter/in:            n.n.











Ausschuss für Finanzen:




Mitglied:                             Hans-Jürgen Kütbach, Bad Bramstedt


Stellverteter/in:              n.n.











Ausschuss für PR & Kommunikation:



Mitglied:                           Mareike Stöcken



Stellverteter/in:              n.n.











Ausschuss für Seeheilbäder, Seebäder und Thalasso:


Mitglied:                             Hans-Jürgen Kütbach, Bad Bramstedt


                                              
Ulrike Kütemeier, Kiel



                                              
Georg Römer, St. Peter Ording









Ausschuss für Sozialrecht:




Mitglied:                             Stefan Kraus, Ostseeheilbad Großenbrode

Stellverteter/in:            n.n.











Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Entwicklung:


Mitglied:                            Prof. Dr. Carsten Stick, Kiel


Stellverteter/in:              Georg Römer, St. Peter Ording